LuzSt.Sauveur: Marie Blanque 106km 2400HM

Heute am Sonntag war wieder ein fast unerträglich heisser Tag. Lange Zeit ab Mittag bis zu 38Grad, aber besser, als im Regen die langen Abfahrten runterfahren zu müssen.

Der Marie Blanque, gleich am Vormittag hatte es in sich Steigungen bis zu 13%. Man sagte uns, dass da viele absteigen müssen. Ich hatte ein 25er Ritzel mit 30er Kettenblatt (3-fach) drauf und bin absolut ruhig im GA2 hochgeradelt. Bis mich ein Kollege überholend darauf hinwies, dass ich ja noch ein Ritzel in Reserve habe.
Der Col de Aubisque zog sich zwar länger hin, war aber nicht so steil. Oben auf 1703 m eine fantastische Aussicht bei Salat genossen. Die dort stur stehenden Wildpferde liessen sich durch nichts beeindrucken. Nur eine von mir angebotene Dattel wurde mit solcher Begierde angenommen, dass fast ein Finger daran glauben musste.
IMG_1415[1]Die Abfahrt wollte nicht enden und ich musste zwecks Fotos einig Male anhalten, was mir einen strengen Blick unseres Schlussmanns Ralph einbrachte. Nach einer kurzen Tunnelfahrt sah ich, dass unsere Gruppe weit auseinandergezogen sich bereits auf dem nächsten Anstieg zum Col du Soulor befand. mein Bummeln machte ich wieder wett und spurtete an fast allen vorbei, die ersten beiden konnte ich aber nicht mehr überholen.
Abfahrt bis auf 460 m und danach ein nicht endend wollender Ansteig 16km nach Luz de Sauveur.710m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.