Die Menscheit erwacht

Auch wenn es derzeit sehr düster um uns herum aussieht und man das Gefühl hat, ohnmächtig zu sein und der Politik, den Medien und der Pharmaindustrie völlig unterworfen zu sein, wir alle (die ganzeWelt) in einer mächtigen Krise stecken, kann man folgendes festhalten.
Eine Krise ist laut Wikipeda:
… eine problematische, mit einem Wendepunkt verknüpfte Entscheidungssituation
Eine Krise ist im Allgemeinen ein Höhepunkt oder Wendepunkt einer gefährlichen Konfliktentwicklung in einem natürlichen oder sozialen System, dem eine massive und problematische Funktionsstörung über einen gewissen Zeitraum vorausging und der eher kürzer als länger andauert.

Wir sind also zu einer Entscheidung aufgerufen.
Es gibt Menschen, die versuchen, durch Demonstrationen und zivilen Ungehorsam etwas zu verändern und andere „aufzuwecken“
Dabe ist latent die deutlich spürbare Entwicklung der Polarisierung der Gesellschaft zu beobachten. Demnach soll es „Schlafschafe“ und „Verschwörungstheoretiker“ geben.

Andere wiederum gehen den inneren, stillen Weg der Meditation für den Frieden.
Und dies scheint mir der erfolgreichere Weg zu sein. Bestärkt wurde ich in diesen Tagen durch die Internet-Reihe „Flow-Summit“ , in welcher Wunder-volle Vorträge gehalten werden.
Am eindrucksvollsten hat mich der Vortrag von Wyne D.Dyer beeindruckt.
Daraufhin habe ich im Internet nach ihm gesucht und bin fündig geworden:

In unserer heutigen Situation können wir die sich auftuenden Gräben durch Vergebung überwinden und beobachten, wie sich die ganze Welt zum Guten verändert. Und dabei kann uns Wyne Dyer helfen:
Vergebung: Wie vergibst Du jemandem, der dich verletzt hat: in 15 Schritten Gerne ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.